Toni Strasser Haus


Forsthaus Scheuereck

im Bayerischen Wald am Grossen Falkenstein

Aus dem ursprünglichen Forstanwesen ist durch unsere engagierten und handwerklich begabten Ehemaligen eine bedeutende und geschätzte Einrichtung für die Mitglieder des Ehemaligenverbandes geworden.

Am 25.11.1970 hat der Ehemaligenverband Schönbrunn-Weihenstephan das bayer­ische Forstdienststellen-Anwesen Scheuereck im Bayerischen Wald am Grossen Fal­ken­stein er­worben. Durch die Vergrößerung der Forst­re­viere im Zuge der damaligen Forstreform wur­de das Anwesen frei und zum Verkauf an­ge­bo­ten.

Das landschaftlich günstig gelegene Forsthaus musste dann für die Belange des Ver­ban­des umgestaltet werden. Nachdem die Eigenmittel des Verbandes durch den Kauf aufgebraucht waren, erfolgte der Aus- und Umbau in Ei­gen­leistung. Engagierte und hand­werklich be­gab­te Ehemalige schafften es in zahlreichen Wo­chen­endeinsätzen das Haus innerhalb zwei Jahren für die neue Zweckbestimmung um­zu­bauen und auszustatten. Dabei galt stets der Grundsatz, den äußeren Charakter der Anlage zu erhalten.

Die erstmalige Nutzung des Hauses als Fe­rien­haus erfolgte im Jahre 1973. In den darauf fol­genden Jahrzehnten wurden dann immer wie­der grundlegende Reno­vier­ungen und Ver­bes­serungsmaßnahmen vorgenommen und so ein anerkannter Stand­ard erreicht.

Preise

Das Toni Strasser Ferienhaus besitzt insgesamt 12 Betten. Aufgeteilt in Erdgeschoss mit zwei Doppelzimmer und einem Vierbettzimmer (seit Ende Dezember 2021) und Obergeschoss mit zwei Doppelzimmer.

Übernachtungskosten:

  • Eine komplette Buchung kostet 90 € pro Tag

  • Mitglieder bezahlen 10 € pro Tag (dazu zählen auch familienangehörige Kinder)

  • Nichtmitglieder bezahlen 15 € pro Tag

  • Kinder unter 6 Jahren sind frei

  • Ein Belegungswechsel findet jeweils um 12 Uhr mittags statt

Vier gemütlich eingerichtete Doppelzimmer und das Schlafzimmer mit den Stockbetten ist bei den Kindern sehr begehrt.

Haus & Einrichtung

Das Anfang der zwanziger Jahre erbaute Anwesen besteht aus einem Haus und einem Nebengebäude. Die Wohn- und Schlafräume im Erd- und Obergeschoss sind in Holzbauweise errichtet.

Das Haus ist mit 4 Doppelzimmern, einem Mehrbettzimmer (2 Stockbetten), einem großen Aufenthaltsraum sowie einer Wohn-/Essküche für insgesamt 12 Personen ausgerichtet. Die sanitären Anlagen wie Waschraum, Duschen und WC sind im Nebengebäude und wurden im Jahre 2000 erneuert. Im November 2019 musste das 1. OG aus brandschutztechnischen Gründen gesperrt werden. Nach den Umbaumaßnahmen die im Dezember 2021 abgeschlossen wurden, kann nun das Haus wieder voll belegt werden.

Sämtliche Räume sind mit einer neuen E-Speicherheizung ausgestattet. Der Keller, der als zweiter Aufenthaltsraum genützt werden kann, ist mit einem Holzofen ausgestattet.

Hinweis: Bettwäsche muss selbst mitgebracht werden! Vor der Abreise bitte das Haus reinigen!


Buchungsregeln

Ausnahme Silvester
Man hat beschlossen, dass ab 2015 die Silvesterbuchung jeweils am ersten Arbeitstag im Juli telefonisch im Agrarbildungszentrum (08 71 - 95 21-154), telefonisch bei Frau Scheller (0 87 05 - 93 13 74), sowie per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
angenommen werden. Im Losverfahren wird am darauffolgenden Arbeitstag (wenn der darauffolgende Tag ein Samstag ist, dann am Montag) entschieden, an wen das Ferienhaus Scheuereck über Silvester vergeben wird. Das Mitglied wird anschließend verständigt.

  • Eine Buchung ist immer verbindlich (Ist bis auf weiteres ausgesetzt, wegen Corona-Epidemie!)

  • Eine Unter- bzw. Weitervermietung ist nicht gestattet

  • Buchungen müssen 4 Wochen vor Reiseantritt gekündigt oder geändert werden, da sonst 50% des Rechnungsbetrages zu erstatten sind

  • Buchungen können 6 Monate im Voraus per Email oder per Telefon getätigt werden

  • Buchungen können nur von Verbandsmitgliedern getätigt werden

  • Als Mitglieder gelten auch: Ehefrau/Ehemann sowie deren Kinder


Kontaktpersonen bei Problemen am Ferienhaus

Wandertipps

Grosser Falkenstein

Scheuereck liegt im Kerngebiet des Bayerischen Waldes am Fuß des 1312 m hohen Falkenstein. Der Weiler in der Gemeinde Lindberg umfasst eine Ausflugsgaststätte und zwei Forstanwesen. Er liegt in 775 m Höhe in einem geschlossenen Waldgebiet, an einem alten grenzüberschreitenden Steig - dem Böhmweg. Seit der Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald 1992 ist es Teil dieses Schutzgebietes.

Die unmittelbare Umgebung mit den höchsten Erhebungen des Bayerischen Waldes (Arber, Falkenstein, Rachel und Lusen) und die Fremdenverkehrseinrichtungen im Zwiesler Winkel bieten ganzjährig ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot (Wander- und Besichtigungsvorschläge mit ausführlichen Hinweisen im Ferienhaus).

Lageplan